Newsletter

Wir setzen uns nicht zum Ziel, mit unseren Informationen Sie zum Hobby-Juristen auszubilden. Hinzu kommt, dass gerichtliche Entscheidungen Einzelfallentscheidungen sind und die Übernahme einer solchen Entscheidung auf den „eigenen Fall“ regelmäßig zu falschen Rückschlüssen führt.

Mit diesem Newsletter wollen wir Sie jedoch über wegweisende, vielleicht auch manchmal skurrile Entscheidungen informieren, wobei die Entscheidungen in verkürzter und verständlicher Form wiedergegeben werden.

Der Newsletter erscheint unregelmäßig und enthält keine Werbung. Ältere Newsletter können über unser Download Center gelesen werden.

Die Anmeldung zum Bezug des Newsletters ist – ebenso wie die Abmeldung – denkbar einfach. Wir benötigen lediglich Ihre E-Mailadresse.

 

Nach Ihrer Anmeldung hier, erhalten Sie eine Bestätigungs-Mail. Ihr Newsletter-Abonnement beginnt erst, wenn Sie den Bestätigungs-Link in dieser Mail anklicken („Double-Opt-In“).

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir aus Gründen der Datensparsamkeit auf die Erfassung weiterer Angaben zu Ihrer Person verzichten. Die Newsletter werden wir somit nicht personalisieren (können).

Vom Newsletter abmelden

Wenn Sie keinen Newsletter mehr erhalten wollen, können Sie sich hier austragen:

 

Alternativ können Sie den „Abmelden“-Link in einem Newsletter anklicken.

zur Datenschutzerklärung

Sie erhalten keine Newsletter, obwohl Sie sich eingetragen haben?

Das kann mehrere Ursachen haben:

  • Sie haben den Anmelde-Prozess nicht komplett durchlaufen. Dazu müssen Sie nach dem Eintragen auf dieser Seite einen Link in der Bestätigungs-Mail anklicken („Double Opt-In“). Melden Sie sich über das Anmeldeformular oben erneut an.
  • Sie haben die E-Mail-Adresse auf Ihrem Gerät nicht korrekt eingerichtet oder verwenden seit Kurzem eine neue? Melden Sie sich mit Ihrer neuen Adresse bzw. mit der auf Ihrem aktuellen Gerät eingerichteten Adresse an, indem Sie das Anmeldeformular oben nutzen.
  • Sie haben keinen Zugriff auf Ihre E-Mails, oder Ihr E-Mail-Server ist derzeit nicht erreichbar. Solche Störungen treten gelegentlich auf, wenn Sie skeptisch sind, senden Sie sich selbst eine E-Mail, um zu prüfen, ob alles funktioniert.
  • Ihr E-Mail-Postfach ist voll. Ab einer bestimmten Datenmenge (diese variiert von Anbieter zu Anbieter) werden keine neuen E-Mails mehr angenommen. Auch dies können Sie testen, indem Sie sich selbst eine Mail senden (legen Sie dazu eine Datei von ca. 1 MB in die Mail, beispielsweise ein Foto). Löschen Sie anschließend diese Mail, um Ihr Postfach nicht zu verstopfen.
  • Die Mail wurde fälschlicherweise als „Spam“ erkannt. Schauen Sie in Ihrem Mail-Programm in den Spam-Ordner oder in den Papierkorb. Sollte die Mail dort gelandet sein, prüfen Sie Ihre Spam-Einstellungen und markieren Sie diese als „Nicht-Spam“.